Bankrecht

Hier fehlt noch Text

Pishing - Sparkasse und Applepay

ApplaPay Pishing

Pleite über Nacht – für zahlreiche Banken-, Sparkassen- und ApplePay-Kunden ist das der real gewordene Alptraum. Zuletzt berichtete die Sendung „Marktcheck“ über Girokonto-Inhaber bei der Sparkasse, die auf dubiose Art und Weise innerhalb weniger Tage um bis zu 40.000 Euro ärmer wurden, weil Betrüger Daten und Zugangswege erfolgreich ausgespäht hatten und anschließend sehr intensiv auf Shoppingtour gehen konnten.

Zustimmung zu AGB - Banken dürfen Konto sperren und Vertrag auflösen

Sperrung von Bankkonten

Im Jahr 2021 hatte der Bundesgerichtshof zum Abschluss eines von der Verbraucherzentrale angestoßenen Verfahrens rechtsverbindlich festgestellt, dass Banken bei jeglicher Änderung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen die schriftliche Zustimmung der betroffenen Kunden einholen muss – wenn diese Genehmigung nicht vorliegt, gilt die Änderung im Innenverhältnis der Vertragspartner als nicht vorliegend und der Vertrag ist nicht gültig.

Konto im Ausland - Vor- und Nachteile

Auslandskonto

Ein Konto in Amerika, Gold und Silber in einem Schweizer  Bergwerksstollen, eine Briefkastenfirma auf Panama. Zwischen Steuererklärung und Insolvenzantrag gibt es eine Menge Themen, die das Thema „Finanzen“ mit kreativen Handlungsmöglichkeiten im Ausland verknüpft – aber wie sicher, wie rechtlich sauber und vor allem wie sinnvoll ist das denn? Wir wollen eine dabei zu Diskussion stehenden Frage beantworten

Anfahrt